Hier nochmal die Regel in Kürze: Permettere ist zwar nicht immer ein reflexives Verb, sowenig wie das deutsche erlauben (Er erlaubt es ihm) kann aber, wie im Deutschen auch, reflexiv sein (Er erlaubt sich einiges) und ohne Modalverb wird es, wie alle reflexiven Verben, mit essere konjugiert. Komplizierter wird der Fall, wenn ein Modalverb involviert ist. Handelt es sich um eine reflexives Verb dann kommt es darauf an, wo das Reflexivpronomen steht, es kann vor dem ersten konjugierten Verb stehen oder an den Infinitiv angehängt werden. Steht es vor dem ersten konjugierten Verb, dann wird immer mit essere konjugiert, wird das Reflexivpronomen jedoch an den Infinitiv angehängt, dann wird mit avere konjugiert.

Ansonsten ist auch bei Anwesenheit eines Modalverbes mit dem Hilfsverb zu konjugieren, mit dem das Vollverb immer konjugiert wird.

Übung 6: Entscheiden Sie in den folgenden Sätzen, ob mit essere oder mit avere zu konjugieren.
Lui si
potuto permettere questo scherzo.
Er konnte sich diesen Scherz erlauben.
potuto permettersi questo scherzo.
Er konnte sich diesen Scherz erlauben.
Non si
potuto vedere nello specchio.
Sie konnte sich nicht im Spiegel sehen.
Mi
dovuto lavare.
dovuto lavarmi.
Ich musste mich waschen.
Ich musste mich waschen.
dovuto partire.
Ich musste gehen.
partito.
Ich ging.
Mi
voluto comprare una macchina.
Ich wollte mir ein Auto kaufen.
voluto comprarmi una macchina.
Ich wollte mir ein Auto kaufen.
dovuto venire alle tre e mezza.
Er musste um drei Uhr kommen.
venuto alle tre e mezza.
Er ist um drei Uhr angekommen.