Es sieht wohl so aus, als ob in keiner Sprache dieser Welt zwischen einem Substantiv und einem Sinnzusammenhang unterschieden wird, auch im Deutschen nicht, obwohl man durchaus finden kann, dass das "was" in diesen beiden Sätzen ziemlich unterschiedlich ist.

a) Was isst du?
b) Was hast du gestern gemacht?

Bei a) wird nach einem konkreten Substantiv gefragt (Apfel, Schokoriegel, Yoghurt), bei b) nach einem Sinnzusammenhang / einer Tätigkeit. Würde auf b) mit einem schlichten Substantiv geantwortet (Schwimmbad), dann wäre der Fragende unter Umständen beleidigt. Es funktioniert aber wie im Deutschen. Für den Spracherwerb ist diese Unterscheidung also völlig egal. In anderen Zusammenhängen, z.B. bei den Relativpronomen, kann es Sinn machen, diesen Unterschied zu erkennen. Hier also eine kleine Übung dazu. Clicken Sie an, ob nach einem Sinnzusammenhang / einer Tätigkeit gefragt wird oder nach einem schlichten Substantiv. Che / che cosa / cosa sind gleichwertig und werden hier wild durcheinander verwendet, semantisch macht das aber keinen Unterschied.

Sinnzusammenhang = SZ

Substantiv = Sub.

Wird nach einem Sinnzusammenhang oder nach einem Substantiv gefragt? SZ Sub.
Che cosa hai fatto oggi? (Sono andato in piscina.)
Was hast du heute gemacht? (Ich bin ins Schwimmbad gegangen.)
Cosa cerchi ? (una sedia)
Was suchst du? (ein Stuhl)
Di che cosa state parlando? (di Maria)
Worüber sprecht ihr gerade? (über Maria)
Che cosa vedi? (una città)
Was siehst du? (eine Stadt)
Cosa volete? (qualcosa da mangiare)
Was wollt ihr? (etwas zu essen)