Es kann passieren, dass man irgendwann mal ins Grübeln kommt und sich Gedanken macht, über den Unterschied zwischen congiuntivo prossimo und congiuntivo presente. Zwar ist in den Darstellungen oben schon darauf hingewiesen worden, dass der congiuntivo prossimo verwendet wird, wenn das einleitende Verb in einer Gegenwartszeit steht und die befürchtete, erhoffte, imaginierte etc. Handlung vorzeitig war, wir wollen aber trotzdem, weil dieses Erklärungsmuster manchmal nicht besonders griffig ist, noch ein anderes liefern.

Das congiuntivo passato wird verwendet, wenn es wesentlich darauf ankommt, dass das befürchtete, imaginierte, gedachte, erhoffte etc. Ereignis abgeschlossen ist. Das congiuntivo presente wird verwendet, wenn das befürchtete, imaginierte, gedachte, erhoffte etc. Ereignis als sich im Vollzug seiend, bzw. als in Zukunft sich ereignend imaginiert wird. Puh! Was will uns der Dichter mit seinem Werk sagen. Also:

Die Handlung wird als abgeschlossen imaginiert
a) Unter der Voraussetzung, dass er das Auto repariert hat, können wir jetzt losfahren.
Die Handlung wird als im Vollzug seiend, bzw. als sich in der Zukunft ereignend imaginiert.
b) Unter der Voraussetzung, dass er das Auto repariert, können wir in Urlaub fahren.

Es ist wohl jedem klar, dass es bei a) ganz wesentlich darauf ankommt, dass die Imaginierte Handlung abgeschlossen ist, der Satz wird sogar kompletter Nonsense, wenn man das Präsens einsetzt.

Unter der Voraussetzung, dass er das Auto repariert, können wir jetzt losfahren.

Der letzte Satz suggeriert, dass es nur darauf ankommt, dass er das Auto irgendwann repariert, also man kann auch mit dem kaputten Auto erstmal losfahren, Hauptsache er repariert es irgendwann mal.

Den gleichen Unterschied haben wir auch zwischen dem congiuntivo trapassato und dem congiuntivo imperfetto.

Entscheiden Sie in den folgenden Sätzen, ob das congiuntivo presente oder das congiuntivo prossimo zu verwenden ist.

Übung 10: Unterscheidung zwischen congiuntivo prossimo und congiuntivo presente
Sempre che
i suoi compiti, può andare a giocare.
Unter der Voraussetzung, dass er seine Aufgaben gemacht hat, kann er spielen gehen.
Sono contento che me l'
, adesso tutto è chiaro.
Es freut micht, dass er es gesagt hat, jetzt ist alles klar.
Io non credo che
, sono più di 200 chilometri.
Ich glaube nicht, dass sie schon angekommen sind, das sind mehr als 200 Kilometer.
È impossibile che
già tutto, abbiamo comprati cinque chili.
Es ist unmöglich, dass wir alles aufgegessen haben, wir haben fünf Kilo gekauft.
Non è bene che
tanto, non è buono per la tua salute.
Es ist nicht gut, dass du soviel rauchst, das ist nicht gut für deine Gesundheit.
Io ero sicuro che lui
la verità, ma aveva mentito.
Ich war sicher, dass er die Wahrheit gesagt hat, aber er hatte gelogen.
Noi non credevamo che lui
a Parigi, non parlava nemmeno francese.
Wir glaubten nicht, dass er nach Paris gegangen sei, er sprach nicht mal Französisch.