Nessuno / nessuna bedeutet erstmal keiner bzw. niemand. Das heißt, dass das Italienische anders als das Deutsche in der Form nicht zwischen dem Pronomen und dem Adjektiv unterscheidet.

Beispiel
Nessuno lo sapeva.
Niemand wußte es.

Hinsichtlich der nachfolgenden Vokale gelten die gleichen Regeln, wie beim unbestimmten Artikel. Beachten Sie: Die Apostrophierung gibt es nur in der weiblichen Form (nessun' amica aber nessun uomo).

Eine Pluralform kann es von der Logik der Sache her nicht geben. Wenn kein Mensch auf der Straße ist, dann gibt es auch keine Menschen auf der Straße. Ganz im Gegensatz zur Ontologie Heideggers, kann das nichts nicht nichten, wo nichts ist, kann es nicht noch nichtiger werden. Ganz ernsthaft. Im Deutschen haben wir zwar Sätze dieses Typs

"Es gibt keine Kinder mehr"

allerdings handelt es sich hierbei um einen Spezialfall. Hier ist der Plural wesentlicher Bestandteil der Aussage, denn dieser Satz

"Es gibt kein Kind mehr"

wäre absurd. Da wir aber eigentlich Italienisch lernen wollen und nicht Metaphysik für Fortgeschrittene betreiben wollen, reicht uns die Aussage, dass es sowas im Italienisch nicht gibt, vollkommen. Der obige Satz wäre im italienischen so.

Non ci sono più di bambini.

Die Formen von nessuno sehen so aus.

Formen
Singular
femininum nessuna
nessun'
maskulinum nessuno
Beispiele
Adjektivisch
Nessun uomo può vivere senza mangiare.
Kein Mensch kann leben ohne zu essen.
Non ha nessun' amica nella città dove abita.
Sie hat keine Freundin in der Stadt, wo sie wohnt.
Nessuna casa gli piaceva.
Kein Haus hat ihm gefallen.
Substantivisch
Nessuno sapeva dove viveva.
Niemand wusste, wo er wohnte.
Nessuna voleva bere questo vino.
Keine wollte diesen Wein trinken.