Die Personalpronomen haben im Italienischen einen echten Unterhaltungswert. Es handelt sich um ein höllisch kompliziertes System und folgerichtig haben wir den Personalpronomen ein eigenes, langes Kapitel gewidmet. Im Moment geht es uns aber ums nackte Überleben, und dafür braucht man nun mal nur das Nötigste: Wasser, Vitamintabletten, Eiweißkonzentrate. Die belleza della lingua italiana geht dann zwar etwas verloren, aber dafür können wir uns verständlich machen. Bevor wir uns aber grundlegend (also nicht gründlich, sondern eben Grund legend, denn gründlich machen wir es später) mit den Personalpronomen beschäftigen, machen wir uns erstmal klar, was ein Nominativ, ein Dativ und ein Akkusativ ist. Huh, back to school. Wen das nicht interessiert, der kann gleich zu 6.10.2 Klärung der Beziehung zwischen den Objekten im Italienischen hüpfen.