Sie werden hören, dass diese Laute unterschiedlich sind.

cugina= Cousine (stimmhaft)

cucina = Küche (stimmlos)

Wir haben also zwei Wörter die sich nur in einem Laut (der Linguist spricht hier von einem Phonem, durchaus partyfähig) unterscheiden, das eine ist stimmhaft und das andere ist stimmlos. Aber was genau bedeutet stimmhaft und stimmlos? Machen Sie mal folgendes: Legen Sie Ihre Finger an den Kehlkopf und sprechen das nach.

d d d d d

und dann

t t t t t t

Sie werden spüren, dass bei d d d d d die Stimmbänder vibrieren, bei t t t t t tun sie das nicht (das bisschen Gezittere, das sie bei t t t t spüren kommt durch das dumpfe e zustande, dass sie dazwischen produzieren, Vokale (a, e, i, o , u) sind immer stimmhaft.) Der langen Rede kurzer Sinn: d ist stimmhaft und t ist stimmlos. Folgerichtig finden Sie als Hinweis in vielen Lehrbüchern auch so was

gi=dschi

ci=tschi

Den Unterschied zwischen stimmhaft und stimmlos sollten Sie verstehen, denn er wird uns noch einige Male beschäftigen. Bevor wir zu unseren gi / ge und ci / ce zurückkommen, ist es sinnvoll, sie produzieren mal eine stimmhafte und stimmlose Variante von s und sch.

sch sch sch sch (stimmhaft)
sch sch sch sch (stimmlos)
ssssssssssssssssss (stimmhaft)
ssssssssssssssssss (stimmlos)