Auch hier gilt das oben Gesagte, in vereinzelten Fällen kann es vorkommen, dass im Spanischen ein Verb eine andere Präposition verlangt, als im Italienischen, im Zweifelsfalle ist eher die Präposition, die im Französischen steht, die Richtige.

Spanisch: Pienso en ti. = Ich denke an dich.
Französisch: Je pense à toi.
Italienisch: Penso a te.

Diese Problematik, dass man sich fragen kann, welche Präposition zu verwenden ist, tritt naheliegenderweise nur bei den Präpositionen auf, die eine geringe Eigenbedeutung haben, bzw. in diesem Kontext eine geringe Eigenbedeutung haben. Tendenziell sind diese Präpositionen mit keiner Eigenbedeutung in den romanischen Sprachen häufiger als im Deutschen. Was will uns der Dichter mit seinem Werk sagen?

Nach dem Verb proibire könnte genauso gut keine Präposition stehen, die Präposition "a" oder die Präposition "di". Nach proibire / vietare (verbieten) steht aber die Präposition "di".

proibire di fare
Il massimo che posso fare è di portarvi la merce e me la pagate voi personalmente, anche se il mio capo mi ha proibito di farlo.
Das einzige was ich tun kann, auch wenn mein Chef mir das verboten es zu tun, ist Ihnen die Ware vorbei zu bringen und sie zahlen an mich persönlich.

Die Präposition di hat hier keine Bedeutung, genauso logisch oder unlogisch wäre es, den Infinitiv direkt oder mit der Präposition a anzuschließen. Je "bedeutungsloser" die Präposition ist, desto willkürlicher ist sie. Präpositionen, die semantisch stärker motiviert sind, variieren natürlich nicht so stark von einer Sprache zur anderen, es ist dann jeweils die Präposition zu wählen, die die gleiche Bedeutung hat.

Verb und di / da
Etwas anders verhält es sich bei der Kombination di / da, denn "da" wird nur benutzt, wenn auf die Quelle abgestellt wird. Zu beachten ist, dass der spanisch / französischen Präposition de (von) im Italienischen zwei Präpositionen entsprechen, nämlich di / da. Auch die deutsche Präposition "von" kann verwendet werden, wenn eine Quelle (Ich weiß es VON ihm) genannt wird, wie auch in der Bedeutung von über (Wir sprachen VON dir = Wir sprachen über dich). In der Bedeutung von "über" verwendet das Italienische "di", ist eine Quelle genannt, heißt es "da". Es ist davon auszugehen, dass diejenigen, die des Spanischen und / oder Französischen mächtig sind, in diese Falle tappen. Es heißt also:
Abbiamo parlato di te. = Wir sprachen von dir. (Wir sprachen über dich.)
Lo seppe da lui. = Ich habe es von ihm erfahren.
pensare a qualcosa
Wer Spanisch spricht, könnte auf die Idee kommen zu sagen "penso en lui". Man halte sich an das Französische.
Italienisch: Penso a lui.
Französisch: Je pense à lui.
Spanisch: Pienso en él.
Deutsch: Ich denke an ihn.
di in der Bedeutung von über
Man sollte das nicht überstrapazieren, aber wenn im Deutschen mit der Präposition "über" angeschlossen wird, wird im Italienischen di verwendet (und manchmal sowohl di wie auch su).
parlare di qualcosa = über etwas sprechen
L' unica cosa che possa fare è parlare dei problemi che esistono, dire la verità, invitarli a lottare.
Das einzige war er tun kann, ist über die existierenden Probleme zu sprechen, die Wahrheit zu sagen und sie aufzufordern, zu kämpfen.
essere sorpreso di qualche cosa = über etwas erstaunt sein
Non posso dire di essere sorpreso di essere stato messo sotto processo.
Ich kann nicht sagen, dass ich erstaunt darüber bin, angeklagt worden zu sein.

Ein komplexeres Beispiel für die Valenz eines Verbes, dass heißt für die kontextabhängige Einbindung eines Verbes in einen Satz, sei noch vorgestellt. Es zeigt, dass auch komplexere Zusammenhänge darüber entscheiden, wie ein Verb eingebunden wird.

rendersi conto di qualche cosa (sich über etwas im Klaren werden)
Haupt- und Nebensatz haben das gleiche Subjekt
Mi sono reso conto di non essere capace di farlo.
Mir ist klar geworden, dass ich nicht in der Lage war, es zu tun.
Haupt- und Nebensatz haben unterschiedliche Subjekte
Mi sono reso conto che lui non è capace di farlo.
Mir ist klar geworden, dass er nicht in der Lage ist, es zu tun.

Wird also ein Satz mit eigenem Subjekt angeschlossen, heißt es che, wird nur ein Infinitiv angeschlossen, heißt es di.