Man sollte sich mal klar machen, das gilt auch für das Spanische und Französische, dass es bei den unregelmäßigen Verben sehr verschiedene Typen gibt.

1) Unregelmäßig im Schriftbild, nicht aber im Lautbild

Ein Verb, das nur deswegen im Schriftbild Unregelmäßigkeiten aufweist, damit es im Lautbild regelmäßig ist, bezeichnen wir hier nicht als unregelmäßig, denn das wäre aberwitzig. Sprache wird ganz überwiegend gesprochen, die Schreibweise ist von der gesprochenen Sprache abgeleitet (klingt trivial, aber man hat manchmal den Eindruck, dass man daran erinnern muss, vor allem weil bei der schulischen Benotung von Sprachkenntnissen schriftliche Äußerungen zugrunde gelegt werden, die über mündliche Fähigkeiten, also das eigentlich Entscheidende, nur sehr bedingt etwas aussagen.) Betrachten wir einmal das Verb cercare, suchen. Es hat im Präsens zwei Unregelmäßigkeiten.

io cerco
tu cerchi
lui / lei cerca
noi cerchiamo
voi cercate
loro cercano

Kann man jetzt aufgrund der Abweichung in der zweiten Singular und der ersten Plural tatsächlich davon sprechen, dass es sich bei cercare um ein unregelmäßiges Verb handelt ? Wäre es im Schriftbild regelmäßig, wäre es dafür im Lautbild unregelmäßig, und zwar heftig unregelmäßig.

"regelmäßig" in der Schreibung Aussprache
tu cerci /tschertschi/
noi cerciamo /tschertschiamo/

Da das "c" nach einem dunklen Vokal, also nach a/o/u, als /k/ gesprochen wird und nach einem hellen Vokal, also nach i/e, als /tsch/, würde die Aussprache vollkommen verändert, da die Personalendungen der zweiten Person / Singular / Präsens und der ersten Person / Plural / Präsens ja mit einem hellen Vokal beginnen, mit /i/. Wer also cercare als unregelmäßiges Verb bezeichnet, geht davon aus, dass die Schrift über die Aussprache dominiert, dem ist ganz eindeutig nicht so. Verben also, die nur deshalb im Schriftbild unregelmäßig konjugiert werden, damit sie im Lautbild regelmäßig sind, sind überhaupt nicht unregelmäßig, sie sind regelmäßig. Mit dieser Art von "Unregelmäßigkeit" haben wir auch keine Probleme, denn wenn wir wissen, wie sie gesprochen werden (was wir bei regelmäßigen Verben ja wissen), wissen wir auch, wie man sie schreibt.

2) Einzelne Formen sind im Lautbild unregelmäßig

Unregelmäßig sind aber ganz unstrittig jene Verben, die auch im Lautbild eine Änderung erfahren, die also nicht in allen Formen einer bestimmten Zeit den gleichen Stamm haben. Unregelmäßig ist zum Beispiel das passato remoto des Verbes dire in der ersten und dritten Person Singular wie auch in der dritten Person Plural.

io dissi
tu dicesti
lui / lei disse
noi dicemmo
voi diceste
loro dissero
3) Das Verb ist in einzelnen Zeiten vollkommen unregelmäßig

Einige wenige Verben sind vollkommen unregelmäßig, das heißt vom Stamm bleibt nichts erhalten. Eigenartigerweise sind es in allen Sprachen die hochfrequenten, also sehr häufig benutzten Verben, die völlig unregelmäßig sind, hierzu gehört zum Beispiel das Verb sein, dass in sehr vielen Sprache selbst im Imperfekt unregelmäßig ist.

to be(Englisch) sein (Deutsch) essere (Italienisch) ser (Spanisch)
I was ich war io ero yo era
you was du warst tu eri tu eras
he / she was er / sie war lui / lei era él / ella era
we were wir waren noi eravamo nosotros éramos
you were ihr wart voi eravate vosotros erais
they were sie waren loro erano ellos / ellas eran

Diese hochfrequenten, aber völlig unregelmäßigen Verben, ohne die man nicht auskommt, haben wir in diesem Handbuch immer wieder benutzt und vorgestellt, es sind aber nur ganz wenige, die wir inzwischen alle kennen.