Oft haben wir Ausdrücke wie "die goldenen zwanziger Jahre", "das zwanzigste Jahrhundert", "die Mode der fünfziger Jahre" etc. etc. Im Deutschen ist das nun mal tatsächlich scharfsinnig, denn die schnöde Kardinalzahl mutiert doch tatsächlich zum Adjektiv, was vernünftig ist, denn "fünfzig Jahre" und "fünfziger Jahre" ist ja nun wirklich nicht dasselbe. Im Italienischen ist das anders geregelt, wird auf die Dekade abgestellt, ist die Zahl nachgestellt, sind tatsächlich fünfzig, sechzig, siebzig etc. Jahre gemeint, ist die Zahl vorangestellt. Flektiert wird aber nie, die Zahl wird nie als ein Adjektiv behandelt, was sie ja eigentlich ist.

gli anni settanta => die siebziger Jahre
settant'anni => siebzig Jahre

Weiter haben sollte man einmal darauf achten, dass bei den Dekaden die Untergrenze, bei den Jahrhunderten jedoch die Obergrenze maßgeblich ist.

Dekade (angeben ist die Untergrenze)
zwanziger Jahre: Zeitraum von 1820 bis 1829
dreißiger Jahre: Zeitraum von 1930 bis 1939
Jahrhunderte (angegeben wird die Obergrenze)
19. Jahrhundert: Zeitraum von 1800 bis 1899
20. Jahrhundert: Zeitraum von 1900 bis 1999

Das ist aber im Italienischen genauso, von daher ist das nicht besonders schwierig. Hinsichtlich der Präpositionen gilt, was immer gilt. Da sowohl sowohl bei den Dekaden wie auch bei den Jahrhunderten ein Artikel steht (Plural Form gli bei den Dekaden, gli anni venti, der Singular bei den Jahrhunderten, il secolo venti) verwenden wir bei den Präpositionen, die mit dem Artikel verschmolzen werden, die entsprechenden Formen.

Beispiele
il ventesimo secolo = das zwanzigste Jahrhundert
il diciannovesimo secolo = das neunzehnte Jahrhundert
Il ventesimo secolo era l' epoca della barbarie. = Das zwanzigste Jahrhundert war das Zeitalter der Barbarei.
L' espressione i dorati anni venti è fuorviante. = Der Ausdruck die goldenen zwanziger Jahre ist irreführend.