Das Hauptproblem bei davanti ist, dass man es mit avanti verwechseln könnte. Als Präpostion gibt es kein Problem, da entspricht davanti der deutschen Präposition vor.

Trovando il portone aperto, ho parcheggiato davanti alla porta di casa.
Da das Tor aufstand, habe ich ich direkt vor der Haustür geparkt.
Siamo davanti alla chiesa.
Wir sind vor der Kirche.

Als Adverb allerdings entspricht davanti dem deutschen Pronominaladverb davor, vorn, voran. Avanti kann zwar auch voran bedeuten, aber avanti stellt nicht auf die räumliche Beziehung zwischen zwei Objekten ab.

räumliche Beziehung: Er ging voran und sie folgem ihm.
=> Das heißt, dass er vor ihnen her ging.
nur die Bewegung wird beschrieben (auch metaphorisch): Sie kamen gut voran.
=> Es wird nicht die räumliche Beziehung zwischen zwei Objekten beschrieben.

Avanti ist also absolut (andiamo avanti => Lasst uns weitermachen), bezieht sich nicht auf ein anderes Objekt oder auf irgendwelche räumlichen Beziehungen.

davanti = räumliche Beziehung
I posti migliori sono quelli che si trovano davanti.
Die besten Plätze sind die, die sich vorn befinden.
Lui andava davanti e gli altri lo seguivano.
Er schritt voran und die anderem folgten ihm.
Mettiti davanti!
Stell dich davor!
avanti = Bewegung
Siamo andati avanti così rapidamente in tutti questi anni che ora dobbiamo sostare un attimo per consentire alle nostre anime di raggiungerci.
Wir sind in den letzten Jahren so schnell vorangeschritten, dass wir jetzt ein wenig innehalten müssen, um unsere Seelen die Möglichkeit zu geben, uns wieder einzuholen.
Se fino ad ora abbiamo tirato avanti, adesso percepiamo chiaramente quella sensazione di provvisorietà che alla lunga stanca e porta alla rassegnazione.
Wenn wir uns auch bis jetzt durchgeschlagen haben, nehmen wir doch jetzt wahr, wie provisorisch das alles ist, was auf die Dauer ermüdet und einen resignieren lässt.

Man mache sich das klar. In den Beispielen oben sind sowohl davanti wie auch avanti Adverbien. Davanti bedeutet davor, avanti voran.