Uns ist so, wie wenn wir bereits gesagt hätten, dass ab und an der praktische Nutzwert grammatikalischer Analysen, vorsichtig formuliert, beschränkt ist. Das Adverb kann sich von der Präposition gleicher semantischer Bedeutung unterscheiden, oder auch nicht. Denkbar sind alle Kombinationen. Das Adverb kann sowohl im Italienischen wie auch im Deutschen eine eigene Form haben, es kann im Deutschen eine eigene Form haben, nicht aber im Italienischen und es kann nur im Italienischen eine eigene Form haben.

eigene Form in beiden Sprachen
Ich bin unten. Ich gehe hinunter. // Das Buch liegt unter dem Tisch.
Sono giù. Vado giù. // Il libro è sotto la tavola.
eigene Form nur im Deutschen
Nach dem Essen sage ich es dir. // Ich mache es nachher.
Dopo pranzo te lo dico. // Lo faccio dopo.

Die Bestimmung der Wortart fällt also immer dann schwer, wenn sich Adverb und Präposition nicht unterscheiden. Dem Autor ist zwar nicht richtig klar, wieso man sich jemals dafür interessieren könnte, ob es sich bei Wörtern wie dopo, prima di, su etc. (die können sowohl Präposition wie auch Adverb sein) um ein Adverb oder eine Präposition handelt, außer eben der Jauch, Günther fragt so einen Blödsinn, aber letztlich ist es einfach. Die Präposition nimmt Einfluss auf den Fall des Substantives, vor dem sie steht (unter dem Tisch, aber ohne den Tisch), das Adverb nicht. Weiter beschreibt ein Adverb oder eine adverbiale Bestimmung nur die näheren Umstände, man kann es weglassen und hat immer noch einen Satz, der irgendwas bedeutet und grammatikalisch richtig ist. Lässt man das Adverb weg, hat man lediglich einen Informationsverlust.

Die Präposition kann nicht entfallen, der Satz wird dann unverständlich und grammatikalisch falsch.

mit Präposition: Schneewittchen wohnt hinter den sieben Bergen bei den sieben Zwergen.

ohne Präposition: Schneewittchen wohnt den sieben Bergen den sieben Zwergen.

Das Adverb kann entfallen, man hat einen Informationsverlust, aber der Satz ist verständlich und grammatikalisch korrekt.

mit Adverb: Schneewittchen lief hinunter in den Keller, um einen kleinen süßen Zwerg zu vernaschen.

ohne Adverb: Schneewittchen lief in den Keller, um einen kleinen süßen Zwerg zu vernaschen.