Come kennen wir bereits als Interrogativpronomen.

Come si può sapere se è vero o no?
Wie kann man feststellen, ob das richtig ist oder nicht?

Die Konjunktion come dient aber auch dazu, zwei Sachverhalte miteinander zu vergleichen. Über Vergleiche haben wir schon gesprochen, haben aber als Vergleichspartikel "di" und "che" kennen gelernt. Wiederholen wir nochmal kurz und klären dann, was eigentlich die Konjunktion come mit dem Komparativ zu tun hat.

Ist der Referenzwert ein Pronomen (Personalpronomen / Demonstrativpronomen), ein Substantiv mit Artikel, näher bestimmt oder ist der Referenzwert ein Eigenname, steht di.

Vergleich auf Überlegenheit
Lui è più grande di me.
Er ist größer als ich.
Lui è più grande di quello.
Er ist größer als jenes.
Lei è più grande di Maria.
Sie ist größer als Maria.
Vergleich auf Unterlegenheit
Lui è meno grande di me.
Er ist nicht so groß wie ich.
Ist der Referenzwert allerdings ein ganzer Nebensatz, ist der Vergleichspartikel che.
È più facile leggere un romanzo che scriverne uno.
Es ist einfacher, einen Roman zu lesen als einen zu schreiben.
Vergleich auf Unterlegenheit
Oggi fa meno freddo di ieri.
Heute ist es weniger kalt als gestern.

Stellt sich die Frage, wozu man in diesem Spiel die Konjunktion come braucht, denn diese finden Sie in vielen Grammatiken unter den vergleichenden Konjunktionen aufgelistet. Die Antwort ist einfach, in den oben genannten Komparativen fehlt der Komparativ auf Gleichheit, bei diesem ist der Vergleichspartikel "come".

Per i miei gusti non è così bella come tutti la descrivono.
Für meinen Geschmack ist sie nicht so schön, wie sie von allen beschrieben wird.
Nella prima metà del ventesimo secolo la scienza giunse alla conclusione che l' Homo Sapiens non è così intelligente come si pensava.
In der ersten Hälfte des zwanzigsten Jahrhundert kam man in der Wissenschaft zu dem Schluss, dass der Homo Sapiens nicht so intelligent ist, wie man dachte.

Im Zusammenhang mit einem Komparativ der Gleichheit, spricht man aber besser von einem Vergleichspartikel, denn tatsächlich wird in diesem Falle keine Beziehung zwischen zwei Teilsätzen aufgedeckt, man kann, wie oben beschrieben, den Satz nicht so erweitern, dass zwei Teilsätze mit jeweils eigenem Verb entstehen.

Allerdings kann come auch tatsächlich Konjunktion sein, nämlich dann, wenn zwei Teilsätze vergleichend bzw. erklärend gegenübergestellt werden.

Dovrei tapparmi le orecchie come fanno loro quando i loro bambini gridano.
Ich sollte mir die Ohren zu halten, so wie sie es machen, wenn ihre Kinder schreien.

Mit congiuntivo entspricht "come" der deutschen Konjunktion "als ob". Auch im Deutschen steht dann übrigens der Konjunktiv. Der Unterschied besteht darin, dass mit indicativo zwei reale Ereignisse vergleichend in Bezug gesetzt werden, mit congiuntivo handelt es sich um ein fiktives Ereignis, auf das vergleichend Bezug genommen wird.

Mi sento come se non dormissi da due notti.
Ich fühle micht, als ob ich seit zwei Nächten nicht geschlafen hätte.
Parla come se ne sapesse qualcosa.
Er spricht, als ob er etwas darüber wüsste.

Wer des Spanischen mächtig ist, wird dazu neigen, "come" auch zur Offenlegung eines kausalen Verhältnisses einzusetzen.

Como no le entendí le dije que vuelva más tarde.
Da ich ihn nicht verstand, sagte ich zu ihm, dass er später wiederkommen solle.

In dieser Verwendung, also als kausale Konjunktion, scheint "come" im Italienischen ausgesprochen selten zu sein und es ist auch nicht sicher, ob es sich, so es denn auftaucht, nicht um einen Spagnolismo handelt. Im Zweifelsfalle sollte man, vor allem in Anbetracht der Tatsache, dass das Italienische mit kausalen Konjunktionen üppig ausgestattet ist (poiché, perché, giacché, visto che, dato che, dacché) eine dieser kausalen Konjunktionen nehmen.