Beispiele
da zur Beschreibung räumlicher Verhältnisse (von einer Quelle, einem Ursprung)
Die Präposition "da" kennen wir bereits aus dem Kapitel Interrogativpronomen. Mit "da" wird der Ursprung oder die Quelle bezeichnet, wir haben bei den Interrogativpronomen gesehen, dass, sieht man mal von der Verwendung mit dem Verb essere ab, "da" immer dann zu wählen ist, wenn auf den Ursprung oder die Quelle abgestellt wird.
(Di dove sei? <=> Von woher bist du? )
Da dove vieni? <=> Von woher kommst du?
Da dove lo hai preso? <=> Wo hast du es hergenommen?
Da dove stai chiamando? <=> Von woher rufst du an?
Und völlig identisch funktioniert es jetzt natürlich bei reinen Affirmativsätzen. Achten Sie darauf, dass das Deutsche unterschiedliche Präpositionen verwendet, denn das ist die Falle.
Il treno è venuto da Milano.
Der Zug ist aus Mailand gekommen.
Ti chiamerò da casa.
Ich werde dich von zu Haus aus anrufen.
Alessandra ha preso dalla scatola un peperoncino.
Alessandra hat eine Paprikaschotte aus der Schachtel genommen.
Ho saputo da lui che era di passaggio a Milano e così ho pensato di andarla a trovare.
Ich habe von ihm erfahren, dass sie auf der Durchreise in Mailand war und so dachte ich, dass ich sie treffen könnte.
L'acqua viene dal pozzo.
Das Wasser kommt aus der Brunnen.
Zu dieser Regel, dass im Zusammenhang mit Quelle oder Ursprung "da" verwendet wird, mag es Ausnahmen geben, dem Autor fällt allerdings nur das Verb uscire ein. Dieses konstruiert mit di, obwohl es eindeutig auf einen Ursprung oder eine Quelle verweist, wobei sich auch hier Beispiele mit da finden lassen.
È uscito dalla casa.
Er ist aus dem Haus gekommen.
Per circa quattro ore il fumo è uscito dai tombini.
Über einen Zeitraum von vier Stunden kam Rauch aus den Kanalschächten.