Italienisch lernen - Italienisch online Lehrbuch

 voriger Punkt
Kapitel 2: Aussprache

html5 video converter by EasyHtml5Video.com v3.9.1

  2.6.1 Stimmhafte und stimmlose Laute (Unterschied zwischen gi / ge und ci / ce)
Sie werden hören, dass diese Laute unterschiedlich sind.

cugina = Cousine (stimmhaft)
cucina = Küche (stimmlos)

Wir haben also zwei Wörter die sich nur in einem Laut (der Linguist spricht hier von einem Phonem, durchaus partyfähig) unterscheiden, das eine ist stimmhaft und das andere ist stimmlos. Aber was genau bedeutet stimmhaft und stimmlos? Machen Sie mal folgendes: Legen Sie Ihre Finger an den Kehlkopf und sprechen das nach.

d d d d d
und dann
t t t t t t

Sie werden spüren, dass bei d d d d d die Stimmbänder vibrieren, bei t t t t t tun sie das nicht (das bisschen Gezittere, das sie bei t t t t spüren kommt durch das dumpfe e zustande, dass sie dazwischen produzieren, Vokale (a, e, i, o , u) sind immer stimmhaft.) Der langen Rede kurzer Sinn: d ist stimmhaft und t ist stimmlos. Folgerichtig finden Sie als Hinweis in vielen Lehrbüchern auch so was

gi = dschi
ci = tschi

Den Unterschied zwischen stimmhaft und stimmlos sollten Sie verstehen, denn er wird uns noch einige Male beschäftigen. Bevor wir zu unseren gi / ge und ci / ce zurückkommen, ist es sinnvoll, sie produzieren mal eine stimmhafte und stimmlose Variante von s und sch.

sch sch sch sch (stimmhaft)
sch sch sch sch (stimmlos)

ssssssssssssssssss (stimmhaft)
ssssssssssssssssss (stimmlos)

Phonetische Umschrift

Wir haben bereits erwähnt, dass die phonetische Umschrift für das Erlernen der italienischen Sprache nicht die Bedeutung besitzt, die sie bei der Erlernung des Französischen besitzt, da das Schriftbild das Lautbild ausreichend exakt beschreibt. Die phonetische Umschrift hat in Bezug auf das Italienische also durchaus den Charakter von "schöner Wohnen". In anderen Sprachen, wo das Schriftbild nur bedingt Rückschlüsse auf das Lautbild zulässt, kann die Beherrschung derselben aber sehr sinnvoll sein.

stimmloses ci Beispiel: cinema ([tschinema])
stimmhaftes gi Beispiel: gioco ([dchoko])

gh

Wie bereits erwähnt, ist die Logik bei g dieselbe wie bei c. Folgt nach dem g ein h, dann hat dieses h nur den Sinn, das g als g zu erhalten, es nicht zum dsch aufzuweichen.

Beispiele gh
  ghiaccio = Eis (kein Speiseis, das ist gelato)
  ghignare = grinsen

 voriger Punkt